THOUSANDS OF FREE BLOGGER TEMPLATES

Monday, 31 January 2011

der elch

.. verfasst von martin, dem es auf der seele brannte, folgendes kund zu tun:
(pupsi)

DER ELCH


damals, in einer großen stadt, lebten menschen, die bekannt waren als menschen, die normalerweise fröhlich sind. hier lebten sie ihr friedvolles leben. abseits der litanei und des schmerzes, der die menschen sonst in unheil stürzte. eines tages kamen dunkle gestalten in ihre stadt. sie trugen kaputzen und sie hatten flammende schwarten, die sie umgaben, wie ein schützendes kleid aus moschus, einen wohl duftenden jüngling mit wenig verstand für den sinn seiner beute, namentlich der frauen, die er umschwärmte. jedenfalls gruben sie in den höhlen, die sich weit über der stadt in den bergen befanden, nach der quelle der glückseligkeit. die menschen in der stadt begannen grausig zu träumen, weil die dunklen gestalten so tief in den berg gruben, dass sie seine adern und sein innerstes verletzten. die unschuld begann zu schwinden. die sonne ging unter und hinter den menschen kamen sie und schlitzten ihnen die hälse auf. köpfe zerplatzten und all das glück teilte sich dem boden mit, der so wenigstens noch gedüngt wurde. warum brachten diese leute dunkelheit in ihr leben? das erste mal fühlten sich die menschen in angst versetzt. da waren keine schreie. da war keine zeit. der berg, genannt elch, hatte gesprochen.

2 comments:

HARDC0REPUEPPiiEH said...

das is..... mysteriös xD
dezent verwirrend ^^

Sho Chan said...

Martin und Maxi haben soeben den selben Level der Strangeness erreicht :)
ihr sein ein süßes pärchen^^