THOUSANDS OF FREE BLOGGER TEMPLATES

Friday, 25 June 2010

EKELHAFT

Post soll Briefe von Arbeitslosen öffnen

zuletzt aktualisiert: 25.06.2010 - 07:48

Berlin (RPO). Die Post wird offenbar künftig Briefe von Arbeitslosen- und Kindergeldempfängern an die Arbeitsagenturen öffnen, verarbeiten und an die Agenturen weiterleiten. Arbeitslosenverbände befürchten Datenmissbrauch.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung das Verfahren zunächst in einem Pilotversuch sechs Monate lang in Sachsen-Anhalt und Thüringen testen. Demnach sollen die Betroffenen in den beiden Test-Ländern ab September ihre Briefe nicht mehr an Arbeitsagenturen und Familienkassen, sondern an neue Scan-Zentren der Deutschen Post AG senden. Dort würden sie dann geöffnet, eingescannt und digital an die Arbeitsagenturen weitergeleitet.

Arbeitslosenverbände drohten der Bundesagentur für Arbeit mit rechtlichen Schritten gegen die Regelung. "Es ist nicht auszuschließen, dass mit den Daten Schindluder getrieben wird", sagte der Sprecher des Erwerblosen Forums Deutschland, Martin Behrsing.

Die Bundesagentur erklärte dagegen der Zeitung zufolge, sie wolle an der neuen Technik festhalten. Die Briefe würden in extra gesicherten Scan-Zentren verarbeitet und die Post-Mitarbeiter seien zur Geheimhaltung verpflichtet, zitiert die Zeitung eine Sprecherin. Wenn der Pilotversuch erfolgreich sei, sollten künftig bundesweit alle 22 Millionen Arbeitslosen- und 13 Millionen Kindergeldakten elektronisch erfasst und bearbeitet werden.

------------------------------------------


wie skrupellos und ekelhaft ist das denn bitte ? ?




5 comments:

Adlü ♥ said...

Oje, das finde ich ja auch mal richtig behindert.

Denke / Hoffe aber mal nicht, dass sich das durchsetzen wird. ö__ö

The A. said...

wofür soll das gut sein? um mögliche drohbriefe festzuhalten? hahaha jaja ich sag nur deutschland x:

JJ said...

Okay o.O
Das ist rechtlich erlaubt, aber das speichern von Daten am PC nicht?
[abgesehen davon, das ich auch gegen zweiteres bin]
Ich hoffe mal Deutschland bleibt deutsch und bald fangen die ersten an, dagegen zu klagen v-v'

Mutsumi said...

und vorallem...was bringt es?

Shia-Mei said...

finde ich soweiso total unnötog, mehr bringen als ein einschreiben tuts auch nix